UNRECHT.xyz

Nicht nur in Germany

Kranzniederlegung am Grab des „Totengräber Südtirols“

Der Montaner Gemeinderat der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler, übt erneut scharfe Kritik an der Kranzniederlegung durch die Rechts-Partei Unitalia von Donato Seppi am Grab des Faschisten Ettore Tolomei in Montan.

Grab vom „Totengräber Südtirols“, Ettore Tolomei – Foto: STF

Die Kranzniederlegung italienischer Nationalisten am Dienstagnachmittag sei eine offene und fortwährende Provokation gegenüber der deutschsprachigen Bevölkerung in Montan und Südtirol, die so nicht ohne weiteres hingenommen werden sollte, so Thaler. Der Kranz trug die Aufschrift: “Unitalia in ricordo di un Grande Italiano”.

„Im vergangenen Jahr war die Kranzniederlegung ausgeblieben. Es gab eine leichte Hoffnung, dass der Spuk künftig ausbleiben würde. Weit gefehlt, die Provokation gegen die deutschsprachigen Süd-Tiroler wird weiter fortgeführt“, schreibt Tahler.

„Verharmlosung der faschistischen Taten“

Mit der Kranzniederlegung werde ein Mann gewürdigt, der faschistische Hasstiraden gegen die deutschsprachige Tiroler Bevölkerung gezielt förderte und sich fanatisch für die Italianisierungsmaßnahmen für Südtirol engagierte. Das Gedankengut, das hinter solchen Aktionen sei äußerst gefährlich, so Thaler.

Gemeinderat Werner Thaler wirft der Partei Unitalia die Verharmlosung der faschistischen Taten gegenüber der deutsch- und ladinischsprachigen Bevölkerung in Süd-Tirol vor.

P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!

Diskutieren Sie mit